IDEAL Magazin Ausgabe 11 Seite 55

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

Schifffahrt im Zeichen des Ahornblattes oran erkennt man Unternehmer Sie trampeln nicht unaufhörlich im Hamster rad und träumen ihr Leben von einer besseren Welt tollen Jobs mehr Freiheit mehr Geld Unternehmerpersönlichkei ten ticken anders Sie steigen aus dem Hamsterrad vermeintlicher Sicherheit aus und machen einfach Alexander Tebbe und Lucius Bunk sind von diesem Schlag Die beiden jungen Männer Anfang dreißig haben etwas gewagt und ihr Schicksal selbst in die Hand genommen Mitten in der weltweiten Schifffahrts krise haben sie ein Schifffahrtsunternehmen gegründet und damit frischen Wind in eine Branche gebracht die von Tradition und konservativem Denken geprägt ist Erklärtes Ziel der beiden ist mit Auerbach Schifffahrt ein Geschäft aufzubauen welches altbewährte Tugenden mit frischen Ideen verbindet Ihr Unternehmen mit dem Ahornblatt als Wahrzeichen ist in einem Gründerzeitbau in der Hamburger Innenstadt beheimatet An den weiß getünchten Wänden des Empfangsraumes hängt das riesige Steuerrad eines 1926 gebauten Dampfers Auf diesem war der Großvater von Alex SEIT 2010 MISCHEN SIE DIE TRADIERTE SCHIFFFAHRTSBRANCHE AUF ALEXANDER TEBBE UND LUCIUS BUNK SIND GRÜNDER UND JUNGUNTERNEHMER STÜCKGUT STATT CONTAINERFRACHT IST IHR ERFOLGSREZEPT AUERBACH SCHIFFFAHRT HAT SICH BINNEN KÜRZESTER ZEIT EINEN NAMEN GEMACHT UND IST AUF ERFOLGSKURS ander Tebbe Kapitän Die bequemen Sessel und die Stuck decke machen den gediegenen Gesamteindruck des Raumes komplett Die beiden Jungunternehmer selbst wirken in Jeans und Pulli dagegen frisch und lässig Alexander und Lucius die Schifffahrt steckt seit einiger Zeit in der Krise Wie kommt es dass ihr euch entschieden habt eine Reederei zu gründen ALExANDER Vor über zehn Jahren habe ich einmal Schiff fahrtskaufmann gelernt Vor über 15 Jahren bin ich mit ei nem Schiff von Hamburg nach St Petersburg gefahren Mein Großvater war Kapitän Ich bin in einem maritimen Umfeld groß geworden und fand Schifffahrt immer schon toll LUCIUS Mit der Schifffahrt bin ich als Kind zwar nicht in Berührung gekommen aber ich komme aus einer Unter nehmerfamilie Mein Vater und auch meine Großväter waren Unternehmer Für mich war es schon immer ein Traum unternehmerisch tätig zu sein Mich hat es ge reizt in einer altehrwürdigen und von Tradition geprägten In dustrie Gedanken neu zu denken und moderne Dinge auszu probieren TEXT Harriet Lemcke FOTOS Oliver Reetz ALEXANDER TEBBE UND LUCIUS BUNK SCHIFFFAHRTSUNTERNEHMER W 55


Vorschau IDEAL Magazin Ausgabe 11 Seite 55