IDEAL Magazin Ausgabe 11 Seite 39

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

alf Schaffer ist eine One Man Show sprudelt vor Ideen und Erfindergeist Mit vier Jahren wusste er dass er Musiker werden will Mit sieben gründete Ralf seine Band der er fast 20 Jahre treu blieb Mit 18 ließ er sich an der ersten Rock Uni Deutschlands in Hamburg zum Sänger ausbilden arbeitete für tv Produktionen fürs Kino und mit den Rockern der Scorpions bis ein Autounfall die Sängerkarriere beendete Ralf Schaffer war damals 27 Er fing an Künstler zu betreuen organisier te Sponsoren und wurde als Manager weiterempfohlen Schon bald arbeitete er eng mit Peter Maffay zusammen die Uni Münster engagierte ihn und mit der Entrée Stiftung des Udo Lindenberg Keyboarders Jean Jacques Kravetz förderte Ralf Schaffer benachteiligte Kinder mit musika lischem Talent Der bullige Zwei Meter Mann mit blonder Wallemähne war gut im Geschäft Mit 45 entschied sich der Tausendsassa noch einmal ein ganz neues Projekt zu starten Vor den Toren Hamburgs produziert er hochwer tige Kaffeespezialitäten Die Bohnen röstet er in seiner Big Mama die derzeit noch in der Garage steht in Kürze aber ins eigene Geschäft umziehen wird Damit nicht genug Ralf Schaffer hat den Aufbau einer starken Regionalmarke zu seiner Mission gemacht Ralf wie wird man vom Musikmanager zum Kaffeeröster Ich hatte eine hartnäckige Allergie und konnte die Ursache dafür nicht finden Nachdem ich fast alles durchprobiert hat te kam meine Frau auf die Idee dass es vielleicht am Kaffee liegen könnte Damals habe ich bis zu anderthalb Kannen Filterkaffee am Tag getrunken Ich fing an mir hoch wertigen Rohkaffee zu besorgen legte mir eine Röstmaschine zu und röstete die Bohnen selbst Dabei habe ich natürlich viel Material verdorben bis ich den Dreh raus hatte Mit der ersten Tasse meines richtig gerösteten eigenen Kaffees war ich meine Allergie los Das ist jetzt zehn Jahre her Worauf führst du das zurück mit dem Wissen von heute Genau in dem Moment habe ich mich gefragt was denn wohl eigentlich dahinter steckt Ich habe angefangen im Internet über Kaffee zu lesen habe mir Bücher besorgt habe mit Experten gesprochen Röstereien besucht und mich intensiv mit dem Thema beschäftigt Fazit Was die Indus trie als Kaffee verkauft besteht aus allem was man nicht zu sich nehmen sollte Bei der Industrieröstung wird Kaffee erster zweiter und dritter Wahl bei gut 450 Grad TEXT Harriet Lemcke FOTOS Oliver Reetz RALF SCHAFFER KAFFEEUNTERNEHMER R DER KAFFEE ROCKER VOM KALKBERG EX MUSIKMANAGER RALF SCHAFFER GIBT SICH SEINEN LEIDENSCHAFTEN HIN IN BAD SEGEBERG VERWIRKLICHT ER DAS WAS IHN GLÜCKLICH MACHT IDEEN ENTWICKELN HOCHWERTIGEN KAFFEE RÖSTEN NACHHALTIG ARBEITEN UND GUTES TUN SEINE VISION ER WILL DEN KREIS SEGEBERG ZU EINER BUNDESWEIT BEACHTETEN MARKE MACHEN 39


Vorschau IDEAL Magazin Ausgabe 11 Seite 39