IDEAL Magazin Ausgabe 11 Seite 27

Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.

Inhalt

enn Markus Stolla heute bei einem Footvolley Turnier mitmacht so wie an diesem Samstag in München kann er drei Tage kaum laufen Aber das ist halt so sagt der gebürtige Düsseldorfer in rheinischer heiterer Gelassenheit Mit Sand unter den nackten Füßen sitzen wir in der Beach Bar sein Gesicht ist schweißglänzend das Handtuch liegt um seine Schultern Die stechend blauen Augen unter den dunklen dichten Augenbrauen hören nicht auf zu lachen als er sagt Klar war es damals schwer für mich Aber letztendlich war es der Auslöser für das was ich jetzt mache und das ist absolut meins Die Rede ist von seiner neuen Karriere als Unternehmer Seine selbst kreierte Sport Marke Retro Star infiziert lang sam aber stetig Nostalgiker in der ganzen Welt Darauf ist er mächtig stolz Fußballschuhe im Stil der 1960er 1970er Jahre puristisch und qualitativ hochwertig Das war die Idee vor zwei Jahren Ein Faible für das klassische Design aus dieser Zeit hatte er schon immer stöberte auf Flohmärkten nach Möbeln Klamotten und Fußballschuhen Mit seinen Adidas Ranger aus den Siebzigern erregte Stolla Aufsehen bei Viktoria Köln und fc Junkersdorf Er tat das nicht um sich wichtig zu machen Er trug sie aus Überzeugung Damals waren die Sachen einfach besser verarbeitet Heute weht ein anderer Zeitgeist Gegen den Strom schwimmen Auch Werte wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind ihm wichtig Retro Star ist seine Art gegen Konsumwahn und den Strom der Schnelllebigkeit anzuschwimmen Nicht nur seine konservative Erziehung hat ihn geprägt 2007 musste er als Kandidat der tv Reality Show Survivor in Malaysia fünf Wochen lang von einer Handvoll Reis und ein paar Früchten am Tag leben und daneben noch sportliche Wett W TEXT Sybille Föll FOTO Jürgen Sauer Sportlicher Nostalgiker MARKUS STOLLA UNTERNEHMER ER WAR AUF DEM WEG ZUM PROFI FUSSBALLER SPIELTE IN DER BEACHSOCCER NATIONALMANNSCHAFT UND GALT ALS BESTER DEUTSCHER FOOTVOLLEY SPIELER DANN RISS SEIN KREUZBAND IM RECHTEN KNIE DAS WAR 2007 Damals waren die Sachen einfach besser verarbeitet Heute weht ein anderer Zeitgeist kämpfe bestreiten Da habe ich gemerkt wie wenig man eigentlich braucht Unbeirrt geht der 34 Jährige seinen Weg Sport ist sein Leben Das fing schon auf dem Bolzplatz an wo er quasi aufgewachsen ist dann kickte er sich bis in die Verbandsliga hoch studierte Sportwissenschaften Mit seiner Beach soccer Mannschaft lernte er 2003 in den uSa Footvolley kennen ein brasilianischer Strand Sport bei dem der Ball mit jedem Körperteil außer Händen und Armen übers Netz gespielt wird Stolla war so begeistert dass er mit seinen Kumpels in Köln eine kleine Szene aufbaute der Start von Footvolley in Deutschland Nach dem Studium an der Sport hochschule Köln mit Schwerpunkt Medien und Kommuni kation arbeitete er als tv Redakteur Doch das war es nicht Eine eigene Sport Marke das war es was er wollte Demnächst möchte er seine Kollektion um T Shirts und Trainingsanzüge erweitern natürlich im Retro Stil Nach dem Turnier in München fährt Stolla wieder zu seinem ita lienischen Schuhmacher an den Gardasee um die nächste Lieferung abzuholen Sein ständiger Begleiter im Koffer raum des vw Busses Ein Promotion Koffer natürlich vom Flohmarkt Er hat ihn mit Kunstrasen ausgekleidet und im Deckel drei fußlange Brettchen angebracht Darauf stehen seine Kreationen in Schwarz Creme und Cognac Er ist eben immer authentisch sagt ein Freund www retro star com 27


Vorschau IDEAL Magazin Ausgabe 11 Seite 27